AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Airlebnistrip

Lieber Fluggast, lieber Kunde, damit das von Ihnen gebuchte Flugerlebnis zu Ihrer vollsten Zufriedenheit verläuft, lesen Sie bitte unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufmerksam durch.

§ 1 Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Diese Website wird von Airlebnistrip, Iltisweg 6, 07749 Jena betrieben. Für sämtliche Dar-stellungen, Buchungen und die Nutzung der Website und seiner Produkte gelten diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (ABG).

§ 2 Vertragsgegenstand/Leistungsbeschreibung

1. Das Flugunternehmen „Airlebnistrip“ bietet unter anderem Rund-, Gast-, Foto-, Überwa-chungs-, Transportflüge und auch den Kauf von Gutscheinen dazu an. Der Vertragspartner von „Airlebnistrip“ wird im weiteren „Fluggast“ genannt.

2. Aus einer Vielzahl von Angeboten (Erlebnisse) trifft Airlebnistrip eine Auswahl und präsentiert sie auf dem Portal. Die Erlebnisse werden beschrieben und mit einem Preis gekennzeichnet. Sie können diese Erlebnisse direkt buchen oder einen Gutschein hierfür erwerben. Der Preis für ein Erlebnis wird im Online-Shop zusammen mit den Versandkosten vor der Bestellung als Gesamtpreis ausgewiesen.

3. Airlebnistrip ist ständig bemüht, die auf ihrem Portal präsentierten und angebotenen Erleb-nisse korrekt und möglichst genau zu beschreiben. Airlebnistrip bemüht sich, um fortlaufende Aktualisierung der Beschreibung auf ihrer Website. Die zur Leistungsbeschreibung verwen-deten Fotografien und Abbildungen zu den Erlebnissen diesen der allgemeinen Beschreibung. Solche Fotos/Abbildungen sind unverbindlich und können variieren. Die Angaben hinsichtlich Zeit und Dauer der angebotenen Erlebnisse dienen lediglich als Anhaltspunkte. Wartezeiten können nicht ausgeschlossen werden. Die auf diesem Internetportal angegebene Zeit und Dauer kann variieren und sind unverbindlich.

4. Die Teilnahme an bestimmten Erlebnissen setzt ein Mindestmaß an persönlicher Eignung voraus (z. B. Größe, Alter, Gesundheitszustand, Gewicht). Die Voraussetzungen sind bei den einzelnen Erlebnisbeschreibungen benannt. Nach erfolgter Buchung ist der Käufer eines Gutscheins dafür verantwortlich, dass die entsprechende Person, die an dem jeweiligen Er-lebnis teilnehmen soll, die Mindestvoraussetzungen erfüllt. Eine Rückerstattung des Kauf-preises für den Fall einer Nichterfüllung der Mindestvoraussetzung ist ausgeschlossen.

5. Viele Erlebnisse finden unter freiem Himmel statt und unterliegen Witterungseinflüssen. Wenn die Teilnahme an einem Erlebnis von bestimmten Witterungsbedingungen abhängig ist, informieren wir Sie darüber in den Erlebnisbeschreibungen. Der Fluggast ist verpflichtet, die Witterungsverhältnisse kurz vor oder am Tag der Teilnahme bei Airlebnistrip abzufragen. Diese Informationen sind von dem Fluggast direkt bei Airlebnistrip einzuholen. Sollte das Erlebnis aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht durchführbar sein, kann der Fluggast den Termin zur Teilnahme am Erlebnis direkt bei Airlebnistrip umbuchen.

6. Die Teilnahme an den Erlebnissen hängt von deren Verfügbarkeit ab. Informationen zur ge-nerellen Verfügbarkeit (z. B. Ort/Region, Session, Wochenende, Tag, Tageszeiten), ergeben sich aus den einzelnen Leistungsbeschreibungen. Den endgültigen Termin stimmt der Flug-gast mit Airlebnistrip ab, die die verfügbaren Termine mitteilen wird. Die Buchung bei Airleb-nistrip (Terminabstimmung) ist mindestens 14 Tage vor dem geplanten Termin vorzunehmen. Für Ferien oder Wochenendzeiten ist eine längere Vorlaufzeit einzuplanen. Zur Buchung ist der für das Erlebnis ausgestellte Gutschein mitzubringen und vorzulegen. Sollte der Fluggast ein gebuchtes Erlebnis nicht antreten, so verfällt der Leistungsanspruch.

7. Bei Erlebnisses, bei denen bestimmte Flugzeuge inhaltlich beschrieben worden und diese am Tag der Teilnahme für das Erlebnis nicht zur Verfügung stehen, behält sich Airlebnistrip das Recht vor, nach Möglichkeit entsprechend Ersatz zu stellen, soweit hierdurch der wesentliche Inhalt des Erlebnisses nicht geändert wird. Sollte dies nicht möglich sein, behält sich Airlebnistrip das Recht auf Absage des Erlebnisses zum vereinbarten Termin ggf. auch kurzfristig vor. Der Gutschein bzw. das ausgestellte Flugticket behält in diesem Fall seine Gültigkeit. Wahlweise hat der Fluggast das Recht, von dem Kaufvertrag über den Fluggut-schein bzw. von dem Beförderungsvertrag zurückzutreten. Der Kaufpreis wird dann zurück-erstattet. Weitergehende Ansprüche gegen Airlebnistrip, z. B. Schadenersatzansprüche (Fahrtkosten, Übernachtung etc.) sind ausgeschlossen. Es gelten die Bestimmungen über die Haftung in § 7 dieser AGB.

§ 3 Vertragsart

1. Zwischen Airlebnistrip und dem Fluggast kommt grundsätzlich nur ein Beförderungsvertrag (631 ff. BGB) zustande. Ausnahmsweise handelt es sich um einen Reisevertrag gemäß § 651 a ff. BGB als Beförderungsvertrag, wenn Airlebnistrip eine Gesamtheit von Reiseleis-tungen zu erbringen hat.

2. Beim bloßen Erwerb eines Fluggutscheins kommt zunächst nur ein Kaufvertrag (§ 433 ff. BGB) über den Erwerb eines Gutscheins zustande. Der Fluggutschein ist eine In-haberkarte nach § 807 BGB. Der Gutschein berechtigt den Fluggast, den im Gutschein be-nannten Passagier oder den jeweiligen Inhaber des Gutscheins grundsätzlich zum Abschluss eines Beförderungsvertrags nach § 3 Nr. 1 mit Airlebnistrip.

3. Der Vertrag über den Erwerb des Gutscheins zwischen Airlebnistrip und dem Fluggast kommt dadurch zustande, dass der Fluggast bei dem Bestellvorgang (Online-Shop) die AGB akzeptiert und die Bestellung online abschickt. Das Angebot von Airlebnistrip wird damit an-genommen. Eine Annahme des Angebots durch Bestellung per E-Mail oder telefonisch er-setzt das Abschicken der Online-Bestellung.

4. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die Vertragssprache ist Deutsch.

5. Der Gutschein kann nach Zahlung einer Bearbeitungspauschale in Höhe von 15,00 € (zzgl. Versandkosten) in einen Gutschein für ein anderes Erlebnis umgetauscht werden. Sollte das andere Erlebnis teurer sein als das ursprüngliche Erlebnis, ist der entsprechende Differenz-betrag zusätzlich zur Bearbeitungspauschale vor Umtausch an Airlebnistrip zu entrichten. Sollte das neue Erlebnis günstiger sein als das ursprüngliche Erlebnis, bekommen Sie auto-matisch einen Wertgutschein über den Differenzbetrag. Der Akzeptanzzeitraum des umge-tauschten Gutscheins bleibt identisch mit demjenigen des zuerst erworbenen Gutscheins.

6. Bei Verlust oder Diebstahl von Gutscheinen übernimmt die Airlebnistrip keine Haftung für eine möglicherweise unrechtmäßige Einlösung des Gutscheins. Falls Airlebnistrip der Verlust des Gutscheines gemeldet wird, wir der Gutschein gesperrt. Ein Ersatzgutschein kann nach Zah-lung einer Bearbeitungspauschale in Höhe von 15,00 € (zzgl. Versandkosten) ausgestellt werden.

§ 4 Beginn und Dauer des Vertrages

1. Durch den Kauf eines Fluggutscheins kommt noch kein Beförderungsvertrag zustande. Der Beförderungsvertrag beginnt mit der mündlichen und schriftlichen Beauftragung zu einer der oben genannten Flugleistungen und endet mit dessen Erfüllung.

2. Der Fluggast kann den jeweiligen Vertrag jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen.

3. Im Übrigen sind beide Parteien berechtigt, den Beförderungsvertrag oder Kaufvertrag über den Fluggutschein aus wichtigem Grund zu kündigen. Die Airlebnistrip ist dabei zur Kündigung des Beförderungsvertrags aus wichtigem Grund insbesondere berechtigt, wenn der Fluggast sicherheitsrelevante Anweisungen des Piloten, die sich auf die Sicherheit des Luftverkehrs auswirken und/oder die öffentliche Sicherheit und Ordnung gefährden, nicht befolgt. In diesem Fall ist der Pilot berechtigt, den Vertrag fristlos zu kündigen und umgehend zu landen bzw. nicht zu starten. Hierdurch entstehende Kosten hat der Fluggast zu tragen. Der Fluggast versichert, dass keine schwebenden Strafverfahren gegen ihn im Bereich des Terrorismus vorliegen. Der Fluggast versichert ferner, es zu unterlassen, sicherheitsgefährdende Anlagen oder militärische Einrichtungen order Vorgänge zu fotografieren. Der Fluggast unterlässt es ebenfalls, Gegenstände jeder Art aus dem Fluggerät zu werfen oder fallen zu lassen und schließt auch alle Taschen an seiner Bekleidung. Lose Gegenstände (z. B. Kameras, Handytaschen, Handys etc.) sind gegen Herausfallen zu sichern.

4. Erfolgt die Kündigung aus vom Fluggast nicht zu vertretenem Grund durch Airlebnistrip, erhält der Fluggast den gezahlten Buchungspreis umgehend zurück. Der Fluggast hat auch wahlweise das Recht, ein gleichwertiges Erlebnis vom Airlebnistrip zu buchen. Weitergehende Ansprüche gegen Airlebnistrip, insbesondere Ansprüche auf Schadenersatz (z. B. Reisekos-ten, Übernachtung) sind ausgeschlossen.

§ 5 Leistungsänderungen

1. Inhaltliche Abweichungen und Änderungen zu einzelnen Erlebnissen nach Kauf eines Gut-scheins erfolgen nur bei Notwendigkeit, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtinhalt und die Wirkung des gebuchten Erlebnisses nicht wesentlich beeinträchtigen oder ändern. Airlebnistrip wird den Fluggast unverzüglich von etwaigen Änderungen des gebuchten Erleb-nisses informieren.

2. Im Falle der erheblichen Änderungen von wesentlichen Inhalten des gebuchten Erlebnisses ist der Fluggast berechtigt, kostenfrei vom Vertrag zurückzutreten oder ein anderes gleich-wertiges Erlebnis aus dem Internetangebot von Airlebnistrip zu wählen.

§ 6 Flugkosten

1. Die Flugpreise, Gutscheinpreise sowie Versandkosten entnehmen Sie bitte unserer aktuellen Preisliste zum Zeitpunkt des Erwerbs des Fluggutscheins. Darüber hinaus entstehen dem Fluggast keine weiteren Kosten.

2. Die Flugdauer errechnet sich mit Beginn des Starts und endet mit Abschluss der Landung. Sind bestimmte Flugzeiten mit einem bestimmten Preis abgesprochen, so ist natürlich nur der abgesprochene Preis zu zahlen, auch wenn der Flug länger dauern sollte.

3. Kündigt der Fluggast den Beförderungsvertrag aus von Airlebnistrip nicht zu vertretenden Gründen oder wird der Vertrag von Airlebnistrip aus vom Fluggast zu vertretenden Gründen gekündigt, dann ist Airlebnistrip berechtigt, die vereinbarte Vergütung zu verlangen/zu behal-ten. Airlebnistrip muss sich jedoch das Anrechnen lassen, was in Folge der Aufhebung des Beförderungsvertrags an Aufwendung erspart wird oder durch anderweitige Verwendung des Fluggeräts erworben wird oder willkürlich nicht erworben wird. Der Anteil der ersparten Auf-wendungen wird mit 50 % des Flugpreises pauschal festgelegt, es sei denn, der Fluggast erbringt den Nachweis, dass die ersparten Aufwendungen höher sind.

4. Das Recht auf Inanspruchnahme des Gutscheins oder des Flugtickets verjährt ersatzlos, wenn der Gutschein oder das Flugticket seit seinem Erwerb (bei Übertragung seit seinem Ersterwerb) nicht innerhalb von 3 Jahren in Anspruch genommen wird.

§ 7 Haftung

1. Die Haftung von Airlebnistrip für vertragliche Pflichtverletzung sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht, soweit es sich bei Schäden um die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie Ansprüchen wegen der Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten oder einer gesetzlich vorgesehenen verschuldensunabhängi-gen Haftung handelt. Schadenersatzansprüche, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit von vertragswesentlichen Pflichten oder einer verschuldensunab-hängigen Haftung beruhen, verjähren innerhalb eines Jahres.

§ 8 Verjährung eigener Ansprüche

Etwaige Ansprüche von Airlebnistrip gegen den Fluggast verjähren abweichend von § 195 BGB in 5 Jahren.

§ 9 Schutzrechte

Der Inhalt dieser Website sowie die erforderliche und eingesetzte Software unterliegen Schutzrechten, Rechtsvorschriften zum Schutz des geistigen Eigentums. Diese Rechte er-kennen der Fluggast und der Nutzer der Website an. Diese erkennen auch an, das werbliche Inhalte von Airlebnistrip oder anderer Dritter auf dieser Website und auch andere Informatio-nen, die Sie auf dieser Website oder dort durch Dritte (z. B. Inserenten) erhalten, durch Ur-heberrechte, Marken, Patente oder sonstige Schutzrechte oder Gesetze geschützt sind. Ohne schriftliche Einverständniserklärung von Airlebnistrip oder den betreffenden Dritten dürfen Fluggäste oder Nutzer der Website Inhalt oder Werke, die auf dieser Website abrufbar sind oder zugänglich gemacht werden, weder ganz noch teilweise nutzen, ändern, vermieten, verleasen, verleihen, verkaufen, vertreiben oder umgestalten.

§ 10 Wiederverkauf

Jeglicher gewerblicher und kommerzieller Weiterverkauf der erworbenen Fluggutscheine ohne Einholung einer vorherigen Zustimmung durch Airlebnistrip ist verboten.

§ 11 Gewährleistungsausschluss zur Nutzung der Website

Die Nutzung dieser Website erfolgt auf eigenes Risiko. Dies betrifft z. B. das Herunterladen (auch Transaktionen) von Inhalten und damit eventuell im Zusammenhang stehenden Schä-den oder Beeinträchtigungen an Ihrem Computersystem oder sonstigen technischen Geräten. Dies betrifft auch den Verlust von Daten.

§ 12 Haftungsausschluss für fremde Links

Airlebnistrip verweist auf seinen Seiten zu Links auf anderen Seiten im Internet. Für all diese Links gilt: Airlebnistrip erklärt ausdrücklich, dass sie keinerlei Einfluss auf die Gestaltung oder Inhalte der verlinkten Seiten hat. Deshalb distanziert sich Airlebnistrip ausdrücklich von allen Inhalten auf verlinkten Seiten auf www.airlebnistrip.de und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten zu denen Links führen.

§ 13 Erfüllungsort-Rechtswahl-Gerichtsstand

1. Soweit gesetzlich zulässig ist Erfüllungsort-Zahlungsort der Geschäftssitz von Airlebnistrip. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

2. Hat der Fluggast keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat oder ist der Fluggast Kaufmann oder hat seinen festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser AGB ins Ausland verlegt oder ist sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Ge-richtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz von Airlebnistrip.


Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. von Airlebnistrip gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben.

Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlech-tertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten.

Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Wi-derrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wie die gelieferten Waren der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückgesendeten Sache einen Betrag von 40,00 € nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Ende der Widerrufsbelehrung

AddThis Social Bookmark Button

Galerie

Videos